DIY Schubladentrenner / Schubladenorganizer für flache Schubladen

Endlich hat das Suchen ein Ende! Schubladentrenner schaffen Ordnung und Übersicht.

Wir haben endlich unsere neuen Möbel bekommen und natürlich gleich unseren ganzen Krimskrams eingeräumt. Doch so richtig Ordnung wollte in den Schubladen nicht einkehren. Eine Unterteilung musste her!
Aber gekaufte Plastiktrenner in Echtholzmöbeln waren nicht mein Ziel.

unordentliche SchubladeAlso habe ich mir das zum Anlass genommen und aus einer herumliegenden Holzleiste, eine Schubladenunterteilung gebaut. Das schafft jeder und es geht sehr schnell. Nach ca. 15 Minuten war alles an seinem Platz.

Skizze:

Skizze_Schubladentrenner

Benötigtes Werkzeug:
  • Bleistift / Zollstock / Notizzettel
  • Papierklebeband (geht zur Not auch ohne)
  • Holzleiste in gewünschter Höhe und Stärke
    (bei mir Fichte: 10mm x 40mm)
  • elektrische Kapp und Gehrungssäge (oder auch Handsäge+Stechbeitel)

Kappsäge
Kappsäge

Rückensäge
Rückensäge
Vorgehensweise:
  • Überlege dir, wie du dein Fach unterteilen möchtest und zeichne es auf.
    In meinem Fall brauchte ich für 9 kleine Fächer, 2 Leisten für die Breite und 2 Leisten für die Länge meiner Schublade.
  • Messe die Länge und die Breite deiner Schublade und schreibe die Maße dazu.
  • Säge so viele Stücke in der Breite und Länge deiner Schublade zu, wie du benötigst. 1-2mm kürzer sollten die Leisten aber sein um später nicht zu verkanten. Das erledigt aber meist schon die Sägeblattdicke.
  • Zeichne an, wo sich die Leisten kreuzen sollen, also wie breit deine Fächer werden sollen. Die schraffierte Fläche geht bis zur Hälfte der Leiste und ist so breit, wie die kreuzende Leiste dick ist. (Die Fläche ist hier 10 x 20mm)
  • Wenn du unschöne Ausfransungen verhindern möchtest, kannst du die Schnittstellen vorher noch mit Papierklebeband umwickeln.

    Schubladentrenner Ausschnitte anzeichnen
    Ausschnitte anzeichnen
  • Solltest du nur eine  Handsäge zu Verfügung haben, säge als erstes die schraffierte Fläche an den Rändern ein. Anschließend wird das kleine Stück Holz mit einem Stechbeitel oder notfalls auch mit einem Schlitzschraubendreher ausgebrochen.
  • Hast du hingegen eine elektrische Kapp- und Gehrungssäge zur Verfügung, stelle den Tiefenanschlag auf die halbe Leistenhöhe (hier 20mm) und mache mehrere Schnitte nebeneinander, bis die schraffierte Fläche weg ist.

    Fertige Leisten
    Fertige Leisten
  • Die Leisten kannst du jetzt testweise zusammenstecken und schauen ob alles passt.Schublade_niedrig_www_das_baue_ich_selbst_de_Werkstück_gesteckt
  • Wenn hier und da noch etwas weg muss, kann man mit einer Feile oder bei Weichholz, mit etwas Vorsicht, auch mit dem Cuttermesser noch etwas nacharbeiten.
  • Den Schubladentrenner baust du dann am besten im Schubfach zusammen, damit sich nichts verkantet.
Fertig …

ein Unterschied, den man sieht und im Alltag auch schnell zu schätzen weiß. Wenn du möchtest, kannst du die Leisten jetzt noch in Wunschfarbe lackieren oder auch nur beizen,um die Holzoptik zu erhalten.

Fertiges Schubfach
Fertiges Schubfach

Alles was du zum nachbauen brauchst oder aber auch viele fertige Varianten, gibt es hier auf Amazon. Oder nutze eine meiner weiteren Anleitungen um dein Schubfach nach deinen Wünschen aufzuteilen.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.